Ablauf eines Einsatzes

Wie werden die Feuerwehrmänner benachrichtigt und wer macht das. Was passiert zwischen dem Notruf und dem Ausrücken der Fahrzeuge. All dies möchten wir Ihnen auf dieser Seite zeigen und erklären. Vom Notruf der bei der Rettungsleitstelle in Kiel aufläuft, bis zum Ausrücken der Fahrzeuge.

Der Notruf

Sie haben einen Notfall oder wollen jemand helfen der in Not geraten ist. Dann greifen Sie zum Telefon und wählen die 112. Am anderen Ende wird ihr Anruf von den fachkundigen Disponenten der Rettungsleitstelle entgegen genommen. Der Disponent fragt sie nun nach einem festen Fragenkatalog aus.

Dieser Fragenkatalog ist auch als "Die 5 W's" bekannt.

WO ist der Notfall passiert,
WAS ist passiert,
WIE VIELE Verletzte gibt es,
Welche Verletzungen liegen vor und
Warten auf Rückfragen.

Vielleicht kann er Ihnen noch die ein oder andere wichtige Information entlocken.

Die Alarmierung

Vom Disponenten werden nach der Aufnahme des Notrufs die zuständigen Hilfskräfte alarmiert. In unserem Falle würde die Feuerwehr Schacht-Audorf von der Rettungsleitstelle über Funkmeldeempfänger (FME) alarmiert werden. Je nach Art der benötigten Hilfe werden entweder alle Kameraden oder nur eine kleine Gruppe alarmiert. Detailierte Informationen findet man unter dem Menüpunkt Alarmierung.

Anfahrt & Ankunft am Feuerwehrhaus

Nachdem die Feuerwehrmänner und -frauen der Feuerwehr Schacht-Audorf alarmiert worden sind, begeben sie sich auf dem schnellsten Weg zum Feuerwehrgerätehaus. Dort ziehen sie ihre Einsatzschutzkleidung an holen das Alarmfax und besetzen die Feuerwehrfahrzeuge.

Ausrücken zur Einsatzstelle

Nachdem der Fahrzeugführer das Alarmfax erhalten hat, und das Fahrzeug voll besetzt ist rückt es zur angegebenen Einsatzstelle aus. Vor Ort wird dann der jeweilige Einsatz abgearbeitet.

Wir hoffen Ihnen auf diesem Wege den Ablauf eines Alarms näher gebracht zu haben.